Das Label © b-filme wurde von Detlef Bothe 2001 für den Feature Film Feiertag gegründet, den George Lenz und Detlef Bothe gemeinsam produzierten. Der Film erhielt 2003 auf dem Münchner Filmfest zur seiner Weltpremiere den Ensemble-Sonderpreis der Jury für Mut, Wahnsinn und Innovation.

Eine Ensemble Arbeit in der alle involvierten Schauspieler weitere Teampositionen übernahmen. Ausserhalb des Ensemble hielten sich nur noch ein Kameramann und zwei Tonleute am Set auf. b-filme brachte Feiertag im Eigenverleih ins Kino. Zudem gab es eine TV Auswertung auf dem Dctp Sendeplatz von Alexander Kluge (3Sat/Vox).

Es folgten weitere Arbeiten mit dem deutschen Fernsehen. 2004 entstand mit dem SWR und MDR die dramatische Tragikkomödie Meine Frau, meine Freunde und Ich. Ein Debüt im Ersten, der auf vielen Festivals lief und eine europäische TV Auswertung hatte. 2007 entstand mit Unterstützung des FFFBayern und dem BR das Drama Neben der Spur. Nach Festivalteilnahmen, darunter das A-Festival Montreal, über den Monopol Kino Filmverleih 2008 im Kino heraus gebracht. 2010 im BR gesendet. Ab 2009 sind mit mein und 2013 mit Intothesuite zwei Kinofilme unabhängig produziert worden. Der Psychothriller mein lief ebenfalls auf Festivals, darunter erneut auf dem A-Festival Montreal. 2010 über den b-Filme Verleih im Kino heraus gebracht. 2012 als DVD bei Good Movies erschienen. Intothesuite wurde vom November 2012 bis Februar 2013 gedreht und befindet sich derzeit in der Postproduktion. Die erste englischsprachige Produktion. Vom Genre ein Drogen-Musical…

© b-filme produziert Filme unter b-filme Bedingungen. Mit wenig Budget möglichst viel Kreativität frei zu setzen. INDEPENDENT FILME

Der Münchner Discofilm Ü30 Paradieso geht in die Präsentation und Finanzierungsphase. Drehziel Januar 2014…